E-Pfeifen - die Alternative zur Tabakpfeife

E-Pfeifen sind etwas ganz besonders Elegantes unter den elektrischen Dampfgeräten und noch nicht so oft in der Öffentlichkeit zu sehen wie die inzwischen allseits bekannten E-Zigaretten. E-Pfeifen erinnern e-pfeife auf den ersten Blick sehr stark an klassische Pfeifen - bis sie in Betrieb genommen werden und den typischen dichten Dampf verbreiten.

Es gibt im Bereich E-Pfeifen die klassische Holzpfeife mit nostalgischem Flair bis hin zu futuristischen E-Pfeifen mit Metall. Die Nostalgiepfeifen verfügen zum Teil sogar über rote LEDs, um das Aufflackern der Glut zu simulieren. Das Kunststück bei den E-Pfeifen besteht übrigens darin, die Technik so unterzubringen, dass die Proportionen einer klassischen Pfeife erhalten bleiben oder zumindest erkennbar ähnlich bleiben.

Wie funktionieren die E-Pfeifen?

Das Grundprinzip der E-Pfeifen unterscheidet sich nicht von dem der E-Zigaretten. Sehr vereinfacht gesagt, besteht jede E-Zigarette aus zwei Teilen: dem Akkuträger und der Verdampfereinheit. In den Tank des Verdampfers wird aromatisches Liquid eingefüllt. Beim Gebrauch der E-Zigarette wird mit Hilfe des Akkus das Liquid zum Verdampfen gebracht. Dies geschieht durch Erhitzung der Heizwendel, die sich im Verdampfer befindet.

Kurzum: Es wird eine Flüssigkeit erhitzt und Dampf erzeugt, der inhaliert wird. Im Gegensatz zum Rauchen kommt es nicht zu einem Verbrennungsprozess, sondern zu einem Verdampfungsprozess. Das gilt auch für die E-Pfeifen.

zu-unseren-liquids








Für das mehr an Geschmack: E-Pfeifen mit verschiedenen Aromen entdecken

Auch für die E-Pfeifen gibt es viele verschiedene Aromen mit und ohne Nikotin. Benötigt werden also auch für E-Pfeifen in jedem Fall Liquids, die den Geschmack bringen und die Geräte verfügen genauso wie die E-Zigaretten über einen Verdampfer sowie einen herausnehmbaren Verdampfertank. Die Liquids bestehen aus Glyzerin, Propylenglycol, Wasser, aus naturidentischen oder natürlichen Aromen und können wahlweise mit oder ohne Nikotin bestellt werden. Das E-Liquid gilt als Treibstoff von E-Zigaretten und E-Pfeifen, da ohne diese Flüssigkeit kein Dampf zustande kommen kann.

e-pfeifen Dennoch gibt es einen Unterschied in der Nutzung: Bei E-Pfeifen müssen zwei Kontakte berührt werden, um den Verdampfungsprozess zu starten, häufig einen per Hand und einen mit den Lippen. Zudem ist die Herstellung der Pfeifen deutlich komplizierter und langwieriger. Viele von ihnen werden in aufwändiger Handarbeit hergestellt, das Holz wird sorgfältig bearbeitet und in mehreren sehr dünnen Schichten mit Lack versiegelt, um es vor auslaufendem Liquid zu schützen. Ein höherer Preis als bei der E-Zigarette ist somit programmiert.

Und noch ein Aspekt hat sich mit den E-Pfeifen nicht geändert: Für mal schnell zwischendurch sind die E-Pfeifen ebenso wenig geeignet wie Tabakpfeifen. Dafür überzeugen sie durch den besonderen Genuss in einem ruhigen Moment.